Silberschmuck traditionell hergestellt

Nachdem ich Ende letzten Jahres mich entschlossen habe, erst einmal auf keine Kunsthandwerkermärkten mehr auszustellen, habe ich jetzt wieder mehr Zeit, um mich meinen "alten" Hobbies zu widmen. Und eines davon war ja das ganz traditionelle Silberschmieden (Sägen, Hämmern, Punzen und Löten)

Da ich selber nicht über die komplette Ausrüstung verfüge, war ich wieder einmal an einer Volkshochschule und habe dort einen Wochenendkurs mit gemacht. Heraus kam ein Ring und ein Paar Ohrringe.

Das Silber hatte ich noch im Bestand und die Steine dazu auch. Den Opal für den Ring hatte ich bereits seit zwei Jahren in meiner Schublade liegen und habe immer auf eine Gelegenheit gewartet, diesen zu verarbeiten. Gekauft hatte ich den Stein auf der Reise durch Australien. Manchmal dauert es einfach etwas länger bis man einen zufriedenstellendes Design findet.

Bei den Ohrringen war es wiederum sehr einfach, hier hatte ich noch einen Streifen gehämmertes Silber übrig, von einem anderen Projekt und schon sind die Ohrhänger gemacht. Na, ja - etwas Arbeit musste ich schon investieren, den die Fassungen für die beiden Steine musste ich machen und dann auf die Plättchen löten. Die Ohrhänger sind gekauft.

Opal aus Australien

Der Ring trägt sich sehr angenehm, obwohl er doch recht groß ist

Ohrringe mit kleinem blauen Opal

Einfache Ohrringe aus Restmaterial

Bolderopal mit Blau - und Grüneinschlüssen

Kategorie: Silberarbeiten.